Betriebsgeheimnisse_IndustrialMakerSpace_digitale-Geschaeftsmodell_Tesla
Betriebsgeheimnisse: Das digitale Geschäftsmodell von Tesla, Inc. verstehen .
5. Oktober 2020

Nachhaltig: Sonne tanken am Industrial MakerSpace

Mit der Photovoltaikanlage auf dem Dach produzieren wir nachhaltigen Strom aus Sonnenenergie für e-Ladesäulen.

Es ist Frühling und die Sonnenscheindauer steigt. Deshalb haben wir die Dachfläche am Industrial MakerSpace erweitert. Und es sind einige noch fehlende Panels hinzugekommen. Damit umfasst die Photovoltaikanlage nun insgesamt 700 PV-Panels in Ost-West-Ausrichtung. Jedes Panel hat eine Leistung von 320 Wp. Und für teilverschattete Panels sind Spannungsoptimierer verbaut. So wird die Gesamtleistung der Anlage von 224 kWp nicht beeinträchtigt. Das Resultat ist: Nachhaltiger Strom aus Sonnenenergie für e-Ladesäulen.

Wir nutzen die Sonnenenergie so optimal wie möglich. Der nachhaltig gewonnene Strom wird zum Eigenverbrauch unserer Nutzer:innen, zur Versorgung der E-Ladeinfrastruktur und zur Einspeisung ins Netz verwendet. Die Sonne macht’s möglich!

Stromproduktion / PV-Anlage komplettiert

Photovoltaik macht’s möglich: Aus Sonnenenergie nachhaltigen Strom produzieren / Industrial MakerSpace

Und auch die Ladesäuleninfrastruktur am Industrial Makerpace wächst. Bereits die 6. Ladesäule mit 2 weiteren Ladepunkten ist fertig installiert und in Betrieb. Damit stehen am Industrial MakerSpace insgesamt 12 Ladepunkte zur Verfügung. Wir arbeiten hierfür mit 3 Partnern zusammen. Für unterschiedliche e-Autos, ihre Batteriesysteme und Ladekapazitäten: 

12 x e / e-Ladesäulen-Infrastruktur mit 11/22/150 kw

  • 11 kw an 6 Ladepunkten (AC-Laden / Typ2) von eze.network/ IMS-Nutzer
  • 22 kw an 4 Ladepunkten (AC-Laden / Typ2) von Erfurt e-mobilty/ IMS-Partner, vormals Nutzer
  • 150 kw an 2 Ladepunkten (DC-Laden / CHAdeMO / CCS) am Hypercharger von E-Wald/ IMS-Partner

Dynamisches Lastmanagement

Die Ladesäulen sind durch ein dynamisches Lastmanagement verbunden. So regeln wir Spitzenbelastungen aus und der Netzanschluss wird nicht überlastet. Landsbergs wohl umfangreichste Ladesäuleninfrastruktur steht allen Nutzer:innen, der E-Carsharing-Flotte und auch Gästen und Durchreisenden zur Verfügung. 24/7 zum Strom Tanken. 

E-Ladeinfrastruktur am Industrial MakerSpace in Landsberg am Lech

e-carsharing am Industrial MakerSpace

Noch nie e-gefahren oder e-getankt? Probieren Sie es aus, das e-carsharing am IMS. Absolvieren Sie mit einem der beiden Opel Ampera-e eine Trainingsrunde. Und: Werfen Sie einen Blick in den E-Autoreport in der aktuellen Ausgabe des regionalen Magazins Jezza!

Fragen zu unserem Engagement jederzeit gerne an Community Manager Susann Schmid-Engelmann: sse@industrial-makerspace.com